Forschung und Archiv

Der Kanton Basel Landschaft hat den Auftrag, Augusta Raurica nicht nur als Museum, sondern als attraktiven Ort für Schulklassen, Studierende, Kulturbegeisterte und Familien zu gestalten. Alles, was von der damaligen Stadt geblieben ist, sind Ruinen, Scherben, Münzen. Aber wie erlebten die etwa 10’000–15'000 römischen Einwohnerinnen und Einwohner ihre Stadt, ihren Alltag, ihr Umland? Um Antworten zu finden, hat das Forscherteam relevante Fragen und Forschungsschwerpunkte formuliert, eine Forschungsstrategie erarbeitet und daraus Forschungsprojekte abgeleitet. Die Forschenden gehen damit auf Spurensuche – und bringen so die antiken Zeugen zum Sprechen.

Artikel zur Forschung aus der Hauszeitschrift "Augusta Raurica"